Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Hallo, mein Gast Zur Information Über Wolfgang mehr zu Wolfgang Onkel Heinz Wolfgangs Schaffen Wolfgangs Galerie Kontakt Impressum Haftungsausschluss Küstelberg HSK 1 Küstelberg HSK 2 Hobby Modellbahn 3 Einstieg Medebach Zurück.Wohin 

Über Wolfgang

http://www.kheichhorn.de/html/body_junkers_ju_87d1_.html

Hildegard Knef: "Der alte Wolf wird langsam grau . . . " Okay, sie hatte ja Recht, wie Du sehen kannst. "Hatte" 1. deshalb, weil sie es nicht mehrsingt und 2. weil ein ganz aktuelles Foto den Wolf im Schafsfell zeigt -eher weiß als grau und bereits ziemlich geschoren (siehe links).Wolfgang wurde gezeugt nach Hitlers Machtübernahme und geboren vor dem 2. Weltkrieg in Bochum. Er hat als Kind viel und gerne gemalt, angeregtdurch seinen Onkel Heinz , der im Krieg als Stuka-Pilot (Ju 87) dreimal abgeschossen wurde und beim 3. Mal in Italien gefallen ist.

Damit entfielen fortan die Malstunden. Dennoch wollte Wolfgang einst Kunstmaler werden, was seine Eltern (aus guten Gründen) zu verhindern wussten.Wolfgang wurde Technischer Zeichner ("weil man in dem Beruf ja auch malt" - das war die Begründung).So "malte" er ein Berufsleben lang Industrieanlagen und darin überwiegend Rohrleitungen.Mit 50 wagte Wolfgang den Schritt weg vom 'Brett vor'm Kopf' zum CAD. Das war der Grundstein für dasHaupthobby (neben einigen anderen) im späteren (Un-)Ruhestand: Grafik am und mit dem Computer.Die erste 'Arbeitsmaschine' war der Atari 1040St, gefolgt vom letzten Atari-Schlachtschiff >Falcon 030<.Letztendlich überredeten Wolfgangs Söhne ihren Vater zum Umstieg auf einen PC. 'Überreden' ist dabeinoch die abgeschwächte Form: Sein jüngster Sohn überzeugte ihn mit einem Rechner, den er für seinen Vater aus Komponenten zusammenbaute, die er bei sich bereits durch modernere ersetzt hatte.Seit der Zeit werkelt Wolfgang mit einem Personal Computer (in Teilen bereits mit dem dritten PC).Was in all den Jahren entstanden ist, möchte er in der Galerie (zumindest auszugsweise) vorstellen.Wolfgang akzeptiert Hildegard Knefs Aussage: "Wolf bleibt Wolf, Schaf bleibt Schaf, Mann bleibt Mann:"Noch nicht so ganz zutreffend in Bezug auf sein Hobby ist jedoch der Schluß des Liedes:"Er hat von hier und da und dort die Schnauze voll" - noch nicht, hoffenlich noch lange nicht !

freigestellte Objekte

** Onkel Heinz **